Claudia Maria Wilhelm
HEILPRAKTIKERIN (PSYCHOTHERAPIE)

 

Der Shaktigarten ist meine Naturpraxis für seelische Gesundheit. Er ist auch Raum für achtsame, lebendige Begegnung und persönliche Entfaltung.

Er ist die Möglichkeit zur ganzheitlichen Selbstheilung und Boden für inneres Wachstum, welches durch eigenes Erblühen und Strahlen erlebt und so im Außen sichtbar gemacht werden kann.

„Wie im Innen so im Außen.“

Begegnen Aufgehen Wachsen Erblühen Erden Bewegen Lebendig sein Reifen Feiern Tanzen Erkennen Erfahren Erleben Fühlen Sehen Riechen Schmecken Berühren Reden Entspannen Leichtigkeit Einfach sein Wohlfühlen Geniessen Ruhen Inspirieren Naschen Gemeinsamkeit Nähe Geist Seele Körper Tiefe Schönheit Halten Verstehen Zuhören Singen Lachen Weinen Erinnern Erzählen Spüren Zaubern Wärmen Heilen Verstehen Gesehen sein Verändern Licht und Schatten Trost Feingefühl Seele Sein Reflektieren Helfen
Komm in
meinen Garten…

 

Der Shaktigarten ist ein Kraftort für bewusstes Ganzwerden, Wurzeln, Aufblühen und Entfalten.

Der Shaktigarten ist meine Metapher für natürliche Metamorphose.

Auf einem Fleckchen Land, einer brach liegenden Ursuppe aus Lehm, Ton, Wasser und Stein und Hinterlassenschaften vergangener Zeiten, fasste ich vor einigen Jahren noch einmal all meinen Mut zusammen Neues zu erschaffen. So entstand der Shaktigarten: aus Vision, Willens- und reiner Schöpferkraft. Hinzu kam der Geist der Natur und viel Herzblut, der ihn bunt werden ließ, langsam, Blume um Blume….

„Das Paradies –
ist ein Zustand in DIR.
Es ist DEIN innerer Garten Eden.
Hege, nähre und pflege ihn – und Du bist frei.“
Gartentür, öffne dich !

 

Die Shaktigartentüre steht offen für Menschen, die sich in ihrem Leben neu inspirieren, Altes loslassen oder den persönlichen Ist-Zustand verbessern möchten. Um wieder mehr Freude, Freiheit und Leichtigkeit im Leben empfangen und spüren zu können. Das, was wir uns alle wünschen. Das klare JA zum Leben genügt, um der Entfaltung hier im Shaktigarten durch meine Unterstützung freien Raum zu geben.

 

Wichtig für Dich zu wissen, bevor Du durch das Gartentor gehst:

Dieser Ort hier kennt alles – er hat Tränen der größten Erschütterung gefühlt und Gesänge von hellster Glückseligkeit gehört. Hier ist ein Ort, wo die Wahrheit, Licht und Schatten, gesehen und gehalten wird. Es darf hier alles EINFACH – SEIN. In dem Wissen verankert, dass uns das Licht ohne den Schatten nicht bewusst wird.

Wir widmen unser Handeln, Denken und Fühlen der menschlichen Würde und Wertschätzung in Achtsamkeit und Akzeptanz. Die dadurch mögliche Herzöffnung bringt Linderung und öffnet den Blickwinkel für neue Lebens-Schritte. So fordert der Shaktigarten unsere Ganzheit zurück, indem er den eigenen inneren Garten neu belebt, mit dem Ziel, größere Freude, Freiheit, Klarheit und Kraft in das eigene Leben zu integrieren.

Im Shaktigarten biete ich Dir meine Blumen und meine Gaben an, die Dich einladen das Leben wie die Schmetterlinge zu tanzen, Gedanken der Schwere umzuwandeln im Sonnenlicht, um wieder mehr in Leichtigeit und Lebensfreude zu erblühen.