Freundinnentreffen – Frauenkreise – Frauentempel

für mehr seelische Gesundheit
 
von Claudia Maria aus dem Shaktigarten

 

Mein allererster Blog – wie aufregend ist diese Zeit! Fühle Dich willkommen auf meinen Seiten. Mein allererstes Thema widme ich all den Frauen – den jungen und den weisen Frauen.

Den Anstoß gab mir vor ein paar Tagen meine älteste Tochter, die mir einen Bericht weiterleitete. In diesem stand, dass wohl in einer der weltweit bekanntesten Universität ein Vortrag über die Verbindung zwischen Körper und Geist gehalten wurde – und über die Beziehung zwischen Stress und Krankheit. Der Sprecher und Leiter der dortigen Psychiatrie berichtete unter anderem davon, dass es für die männliche Gesundheit eines der besten Dinge sei, eine dauerhafte Liebesbeziehung zu einer Frau zu haben. Für eine Frau sei es u.a. das Beste, was sie für ihre Gesundheit tun kann, ihre Beziehungen zu anderen Frauen, ihren Freundinnen, Schwestern, Töchtern…. zu pflegen. Zuerst lachten alle Zuhörer des Vortrags, aber der Psychiater meinte es ernst. Er meinte sogar, dass sich Frau jedes Mal, wenn es ihr gelingt, sich mit Freundinnen zu treffen und wertvolle Gespräche zu führen, auf die Schulter klopfen sollte um sich selbst zu beglückwünschen, da dies ein hoher Beitrag für das Wohlbefinden und die seelische Gesundheit sei. Genauso wertvoll wie Joggen oder ins Fitnessstudio zu gehen.

 

GLÜCKSHORMONE FÜR DIE FRAUENSEELE

Kraft ihrer intuitiven Verbindung zueinander werden von Frauen kreative Unterstützungssysteme kreiert, die ihnen gegenseitige Hilfe bei Stress und in schwierigen Lebenserfahrungen helfen. Oft fühlen sich Frauen aufgrund ihrer emotionalen Sensibilität seelisch vernachlässigt. Auf der körperlichen Ebene können durch hochwertige „Freundinnen-Zeiten“ mehr Serotonin und andere „Glückshormone“ gebildet werden, die Depressionen oder Unwohlsein lindern. Damit dieser positive psychische Effekt eintreten kann, ist es jedoch äußerst wichtig, sich einer solchen Frauengruppe anzuschließen oder ein Gespräch mit der Freundin zu führen, das auf Wertfreiheit und achtsamen Vertrauen basiert, anstatt destruktives Beklagen und Beurteilen zu nähren. Dies kann eventuelle negative Stimmungen nur noch puschen und den psychischen Allgemeinzustand verschlechtern. Positive Frauentreffen können hingegen wahre Wunder bewirken! Und in Zeiten von physischer Isolation sind diese sogar online möglich, dank der Internet-Vernetzung können wir unseren Frauenkreis einfach im geschützten Raum des eigenen Wohnzimmers erleben.

 

ERSTE BEGEGNUNG IM FRAUENTEMPEL

Im Frauentempel erlebte ich solche Wunder, was weibliche Ausdruckskraft, Schwesternschaft, das völlige Annehmen des eigenen So-Seins und verkörperte Befreiung betrifft. So wurde ich vor etwa 2 Jahren zum ersten Mal Zeugin solch eines Tempelabends. Der Weg in den Tempelraum wurde von zwei Schwestern liebevoll geleitet, still und mit verheißungsvollen Augen steckte mir eine Frau eine Blume ins Haar, eine andere salbte meine Stirn mit duftigem Öl, bevor ich mich in die Kissen des Frauenkreises niederließ. Meditative Musik umspielte mich, ansonsten herrschte magische Stille. Und noch bevor ich es denken konnte, sprach die Stimme der Tempelleiterin…..“DU BIST DA – wie schön, dass du da bist.“ Ooohh ja, dachte ich, und das fühlt sich sooo gut an… . Noch nie zuvor spürte ich mich so gehalten, angenommen, gesehen und wertgeschätzt als Frau, ohne jegliches Konkurrenzdenken und ohne irgendetwas sein zu „müssen“. Den Rest Sehnsucht, den ich tief in meinem Inneren versteckte, den Rest Weiblichkeit, den ich zurückhielt oder selbst noch nicht entdeckt hatte, den Rest Selbstliebe, der nicht gelebt war in mir, durfte hier wie von selbst mit jedem Treffen mehr aufblühen und durchgefühlt werden, bis in die letzte Körperzelle.

 

WAS GENAU MACHT FRAU IN EINER TEMPELGRUPPE?

Nun – man macht herzerfüllende Dinge…leichte körperliche, geistige, meditative, verspielte…Übungen, die weibliche Kreativität, Schönheit, Sinnlichkeit, Lebendigkeit und Wildheit – unsere innere Shakti – zum erblühen bringen, Blütenblatt für Blütenblatt. Sobald wir uns aus dem tiefsten Herzen heraus darauf einlassen – auf den Kreis der Frauen. Dies ist ein herzöffnender Prozess. Nicht zuletzt sei hier angefügt, dass auch die seelische Gesundheit des Mannes von einer glücklicheren Frau profitieren kann und darf.

In diesem Sinne – herzliche vorfreudige Frühlingsgrüße!
Deine Claudia Maria aus dem Shaktigarten

 

WEITERE INFORMATIONEN ZUM FRAUENTEMPEL UND ZU MEINER TEMPELGRUPPE (AUCH ONLINE) AWAKENING SHAKTIS UNTER CIRCLES auf WWW.SHAKTIGARTEN.DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.